Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Albertsdorf, Nieder-

nw Werdau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Kleinrußdorf
1936: Kleinbernsdorf (2) eingemeindet
1957: Oberalbertsdorf eingemeindet
1994: Zusammenschluss mit Langenbernsdorf zu Langenbernsdorf

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 455 ha

Bevölkerung

1551/53: 26 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 18 Inwohner, 21 Hufen, 1764: 37 besessene(r) Mann, 24 Häusler, 21½ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 433, 1871: 354, 1890: 328, 1910: 370, 1925: 368, 1939: 529, 1946: 651, 1950: 653, 1964: 729, 1990: 612,

1925: Ev.-luth. 361, 1925: andere 7,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Blankenhain, 1553: Anteil Kasten Werdau, 1553: Anteil Kirche Niederalbertsdorf, 1764: Rittergut Blankenhain,

Kirchliche Organisation:

FilK von Oberalbertsdorf 1553 u. 1940 - 2001 zu Kirchgemeinde Oberalbertsdorf; eingepfarrt Kleinrußdorf 1840 u. 1930

Ortsnamenformen

1350: Albrechsdorf (LBFS 17) , 1381: inferior Albrechsdorf , 1460: Nideralberstorff , 1485 (um 1485): Nider Alberstorff , 1530: Nyderalberstorff , 1590: Nider Albersdorff , 1875: Niederalbertsdorf ,

Literatur

  • HONB, I 11
  • BKD Sa, 12, 42-43
  • Dehio Sa, II 464
  • Helbig, 230

50.77416667 12.31333333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas