Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Mügeln, Alt-

n Mügeln, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Neusorge (4)
1959: eingemeindet nach Mügeln (1)


ältere Verfassungsverhältnisse
1834 : Marktrechte

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Großblockflur mit Blockgewannen, 73 ha

Bevölkerung

1581: 2 besessene(r) Mann, 20 Gärtner, keine Hufen, 1764: 1 besessene(r) Mann, 20 Gärtner, 4 Häusler, 1 Hufe, 1834: 231, 1871: 201, 1890: 214, 1910: 547, 1925: 548, 1939: 630, 1946: 806, 1950: 764,

1925: Ev.-luth. 537, 1925: Kath. 8, 1925: andere 3,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1581: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Dompropstei, sedes Oschatz/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Altmügeln, zum Kirchspiel Mügeln; eingepfarrt Berntitz, Crellenhain, Seelitz, Schleben, Groß- u. Kleinschlatitz, Glossen, Paschkowitz, Gaudlitz, Oetzsch u. Wetitz 1539 u. 1930, Nebitzschen 1555 u. 1930, Neusorge u. Poppitz 1578 u. 1930, Ockritz 1539 u. 1578, Niedergoseln, Grauschwitz, Lüttnitz, Mahris, Schwednitz u. Zschannewitz 1539 u. 1840, bis 1856, Schlagwitz 1555, bis 1856; FilK Mügeln 1539 u. 1840, bis 1856

Ortsnamenformen

1364: Aldinmugelin , 1373: Alden Mogelin , 1428: antiqua Mogelin , 1581: Alde Muegeln , 1590: Alte Mügeln , 1791: Altmgeln ,

Literatur

  • HONB, II 60
  • BKD Sa, 27/28, 8-18
  • Dehio Sa, II 705
  • Grünberg, I 9-10

51.24 13.03555556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas