Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zschillen, Alt-

n Lunzenau, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1967: eingemeindet nach Wechselburg

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, gewannähnliche Streifenflur, 184 ha

Bevölkerung

1551: 12 besessene(r) Mann, 21 Inwohner, 1764: 11 besessene(r) Mann, 6 Häusler, 11 Hufen je 15-16 Scheffel, 1834: 149, 1871: 222, 1890: 232, 1910: 253, 1925: 253, 1939: 225, 1946: 390, 1950: 311, 1964: 263,

1925: Ev.-luth. 244, 1925: Kath. 1, 1925: andere 8,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1661: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Wechselburg gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Wechselburg

Ortsnamenformen

: ältere Belege s. a. Wechselburg , 1489: Aldenzschillen , 1551: Alten Tschiln , 1791: Alt Schillen , 1875: Altzschillen ,

Literatur


50.99527778 12.77027778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas