Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Arnsdorf (7)

s Ruhland, Lkr. Oberspreewald-Lausitz/Brandenburg

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1974: eingemeindet nach Ruhland

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Zauche

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, gelängeähnliche Streifen- u. Gutsblockflur, 1465 ha

Bevölkerung

1777: 18 besessene(r) Mann, 8 Gärtner, 6 Häusler, 1825: 222, 1871: 370, 1885: 431, 1905: 468, 1925: 658, 1939: 809, 1946: 907, 1950: 995, 1964: 930,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1777: Rittergut Ruhland,

Kirchliche Organisation:

nach Ruhland gepfarrt [1540] u. 1925

Ortsnamenformen

1455: Arnsdorf (DS 28) , 1486: Arnsdorff (DS 28) , 1604: Arnßdorff (DS 28) , 1727: Arnßdorff (DS 28) , 1791: Arnsdorf (DS 28) ,

Literatur

  • DS, 28, 14-15

51.4325 13.86444444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas