Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Auerbacher kleine Waldorte

Vogtlandkreis

Verfassung

Sammelbezeichnung für die Hammerwerke Tannenbergsthal und Rautenkranz sowie die Ortschaften und einzelne Häuser (ö bzw. sö Auerbach): Georgengrün, Grünheide, Haideschachen, Hannewald, Heßmühle, Hirschlecken, Hohenhaide, Hüttenschachen, Neuberg, Pechseifen, Reiboldsgrün, Sackhaus, Tannenberg, Teichhaus, Zeughaus und Zöbisch (1834); heute anteilig zu Auerbach und Morgenröthe-Rautenkranz

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1834: ohne Tannbergsthal u. Rautenkranz 421,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:

nach Auerbach gepfarrt 1834

Ortsnamenformen

1834: Auerbacher Waldgemeinde , 1875: Auerbacher kleine Waldorte ,

Literatur

  • HONB, II 548-549 (Waldorte, ...)

0 0