Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Böhlen (1)

nö Grimma, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1937: eingemeindet nach Hohnstädt
1952: gehörig zu Grimma

Ortsadel, Herrengüter
1393 : allodium
1551 : Vorwerk
1606 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung mit Häuslerzeilen, Gutsblöcke, 160 ha

Bevölkerung

1551: 4 besessene(r) Mann, 12 Inwohner, 1748: 24 Häusler, 1834: 314, 1871: 324, 1890: 332, 1910: 402, 1925: 413,

1834: Kath. 3, 1925: Ev.-luth. 402, 1925: Kath. 10, 1925: andere 1,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Döben, 1606: Rittergut Böhlen, 1764: Rittergut Böhlen,

Kirchliche Organisation:

nach Hohnstädt gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Hohnstädt-Beiersdorf

Ortsnamenformen

1393: Belin , 1444: Belyn , 1514/29: Belen , 1595: Böhlen , 1875: Böhlen b. Grimma ,

Literatur

  • HONB, I 90
  • Dehio Sa, II 346

51.25305556 12.73916667

Karte

3020