Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Vollung (Böhmisch)

s Pulsnitz, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde, seit 1907 nur noch Vollung genannt
1921: eingemeindet nach Pulsnitz, Meißner Seite
1948: gehörig zu Pulsnitz

Siedlungsform und Gemarkung

Reihendorf, Parzellenflur, 29 ha

Bevölkerung

1777: 6 Gärtner, 12 Häusler, 1 Wüstungen, 1834: 166, 1871: 276, 1890: 341, 1910: 520,

1834: Kath. 3,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1777: Rittergut Pulsnitz,

Kirchliche Organisation:

nach Pulsnitz gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Pulsnitz. -- römisch-katholisch nach Ostro gepfarrt 1875

Ortsnamenformen

: ältere Belege siehe Pulsnitz, Meißner Seite , 1759: Böhmisch Folge , 1791: Bhmisch Follung , 1875: Böhmisch-Vollung (Böhmisch-Folge) ,

Literatur


51.17527778 14.01083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas