Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Baderitz (1)

nö Döbeln, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Lüttewitz (2)
1950: gehörig zu Zschaitz
1994: gehörig zu Zschaitz-Ottewig

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler mit zeilenförmigen Häuslerabbauten (platzdorfartige Gesamtanlage), Block-, Großblock- u. Streifenflur, 90 ha

Bevölkerung

1547/51: 2 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 6 Inwohner, 7½ Hufen, 1764: 2 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 21 Häusler, 5 Hufen je 18 Scheffel, 1834: 212, 1871: 241, 1890: 234,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1547: Amtsdorf , 1764: Rittergut Lüttewitz,

Kirchliche Organisation:

nach Zschaitz gepfarrt 1547 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Jahnatal

Ortsnamenformen

1313: Podegraditz , 1322: Podegradicz , 1328: Podraticz , 1334: Podgrodicz (RDMM 388) , 1378: Podericz, Pogradicz (RDMM 281) , 1445: Paderitz , 1543: Poderitz , 1590: Paderitz , 1791: Baderitz, bey Dbeln , 1875: Baderitz b. Döbeln ,

Literatur


51.06416667 13.17083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas