Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Bienenmühle

s Frauenstein, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Mühle
(1834, 1842): gehörig zu Nassau (1)
(1875): Mühle u. Gasthof
(1858, 1875): gehörig zu Rechenberg
(1910): Bahnhof u. Ortsteil von Rechenberg
1925: nach Umbenennung der Landgemeinde gehörig zu Rechenberg-Bienenmühle

Ortsadel, Herrengüter
1791 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Werkweiler

Bevölkerung

Verlinkungen


Grundherrschaft

1791: Vorwerk Rechenberg,

Kirchliche Organisation:

nach Nassau (FilK Rechenberg) gepfarrt 1752 u. 1875, nach Rechenberg seit 1896, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Rechenberg-Bienenmühle

Ortsnamenformen

1752: Bühnmühle , 1787: Bienmühle , 1791: Bienenmühle , 1834: Bienmühle , 1837: Bienmühle , 1842: Bienmühle , 1858: Bienenmühle (auch Bünau- o. Bühnmühle) , 1895: Bienenmühle , 1908: Bienenmühle bei Rechenberg ,

Literatur


50.74166667 13.53138889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas