Erzgebirgskreis SVG ToolTip

(†) Breitenau (1)

nö Lauenstein, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Walddörfchen
1950: Oelsengrund eingemeindet
1972: vereinigt mit Börnersdorf zu Börnersdorf-Breitenau
seit 1997: gehörig zu Bad Gottleuba
seit 1997: gehörig zu Bad Gottleuba-Berggießhübel


ältere Verfassungsverhältnisse
1460 : wüstes Dorf

Ortsadel, Herrengüter
18. Jh. : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, mit Ortst. 698 ha

Bevölkerung

1551: 38 besessene(r) Mann, 36 Inwohner, 1764: 28 besessene(r) Mann, 11 Häusler, 12 Hufen, 1834: 273, 1871: 322, 1890: 318, 1910: 365, 1925: 351, 1939: 300, 1946: 424, 1950: 464, 1964: 360,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 337, 1925: Kath. 11, 1925: andere 3,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Lauenstein, 1696: Rittergut Lauenstein, 1764: Rittergut Lauenstein,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Nisan, sedes Pirna/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1900, seit 1927 FilK von Börnersdorf - 2001 zu Kirchgemeinde Liebstädter Land; eingepfarrt Oelsengrund 1752 u. 1930, Walddörfchen 1840 u. 1930; FilK Oelsen 1540 bis 1850

Ortsnamenformen

1403: Breitenow , 1418: Breytenaw , 1501: Breyttenaw , 1540: Bretennaw , 1784: Breitenau , 1875: Breitenau b. Lauenstein ,

Literatur

  • HONB, I 110
  • BKD Sa, 2, 10
  • Dehio Sa, I 70
  • Grünberg, I 64

50.81305556 13.88361111

Karte

7021