Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Breitenborn

sö Geithain, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: Wittgendorf (1) eingemeindet
1995: eingemeindet nach Rochlitz (1)

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gelängeflur, 344 ha

Bevölkerung

1548/51: 21 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 19 Inwohner, 16½ Hufen, 1764: 21 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 16½ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 247, 1871: 337, 1890: 321, 1910: 329, 1925: 334, 1939: 320, 1946: 499, 1950: 552, 1964: 460, 1990: 325,

1925: Ev.-luth. 327, 1925: Kath. 6, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1548: Anteil Rat zu Rochlitz, 1548: Anteil Pfarre Breitenborn, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Rochlitz/Mr) /

Pfarrkirche(n) 1548 u. 1940 - 2001 zu Kirchgemeinde Wechselburg; eingepfarrt Dölitzsch u. Wittgendorf 1548 u. 1930, Carsdorf 1922; FilK Königsfeld seit 1936

Ortsnamenformen

1350: in Breitenburne , 1378: Breytenborn (RDMM 232) , 1512: Breittenborn ,

Literatur

  • HONB, I 111
  • BKD Sa, 14, 4
  • Dehio Sa, II 860-861
  • Grünberg, I 64-65

51.02944444 12.735

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas