Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Carsdorf (1)

nw Pegau, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1934: eingemeindet nach Pegau


ältere Verfassungsverhältnisse
1096 : villa

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Nipperwitz

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Gewannflur, 279 ha

Bevölkerung

1548/52: 9 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 14 Inwohner, 10 Hufen, 1748: 22 besessene(r) Mann, 22¼ Hufen je 12 Acker, 1834: 133, 1871: 181, 1890: 291, 1910: 291, 1925: 293,

1925: Ev.-luth. 274, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 11, 1925: andere 7,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Kloster Pegau, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

1317: nach Groitzsch gepfarrt /

nach Pegau gepfarrt 1548 u. 1930 - 2001 zu St. Laurentius-Kirchgemeinde Pegau

Ortsnamenformen

(1096) [um 1150]: Karlesdorph (Ann. Pegav. 245) , 1166: Karlesdorf (CDS I/2/340) , 1405: Karßdorff (HONB) , 1478: Karlssdorff, Karßdorff (HONB) , 1548: Karschdorff (HOV) , 1791: Carsdorf (OV 75) , 1875: Carsdorf b. Pegau (OV) ,

Literatur

  • HONB, I 138

51.17388889 12.25

Karte

1029