Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Carthause

s Crimmitschau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Rittergut/Einzelgut mit Häusergruppe
bis 1480: Augustinerkloster
danach: Karthäuserkloster bis Reformation
seitdem: gehörig zu Neukirchen/Pleiße


ältere Verfassungsverhältnisse
1696 : Dorf

Ortsadel, Herrengüter
1552 : Rittergut
1764 : Rittergut
1834 : Kanzleilehngut
1875 : Kanzleilehngut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Gutsblockflur

Bevölkerung

1552: 9 Inwohner, 1795: 1 Gärtner, 8 Häusler,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1552: Rittergut Carthause, 1764: Rittergut Carthause,

Kirchliche Organisation:

nach Neukirchen gepfarrt 1752 u. 1840

Ortsnamenformen

1478: Nova Carthusia , 1530: Carthausen , 1752: Carthausa , 1791: Carthause , 1834: Carthause (Charthause, Carthausa) ,

Literatur


50.79972222 12.38222222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas