Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Ceesewitz

n Rochlitz, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Zettlitz

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gewannflur, 160 ha

Bevölkerung

1548/51: 7 besessene(r) Mann, 17 Inwohner, 10 Hufen, 1764: 7 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 10 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 90, 1871: 104, 1890: 87, 1910: 79, 1925: 88, 1939: 76, 1946: 118,

1925: Ev.-luth. 87, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Anteil Rittergut Alberoda, 1548: Anteil Pfarre Nauenhain, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Zettlitz gepfarrt 1548 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Geringswalde

Ortsnamenformen

1334: Cesewitz , 1350: Czesewicz , 1378: Cesewicz (RDMM 231) , 1548: Cesewitz , 1587: Zeswitz , 1791: Ceesewitz ,

Literatur

  • HONB, I 141

51.06861111 12.82222222

Karte

6015