Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Chursdorf

nw Werdau, Lkr. Greiz/Thür.

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1939: eingemeindet nach Seelingstädt (2)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 438 ha

Bevölkerung

1551/53: 14 besessene(r) Mann, 6 Häusler, 10 Inwohner, 18 Hufen, 1764: 35 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 23½ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 231, 1871: 290, 1890: 269, 1910: 265, 1925: 286,

1925: Ev.-luth. 278, 1925: Kath. 5, 1925: andere 3,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1553: Anteil Amtsdorf , 1553: Anteil Rittergut Blankenhain, 1764: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Blankenhain,

Kirchliche Organisation:

FilK von Seelingstädt 1555 u. 1940

Ortsnamenformen

1399: Conradistorff (HOV) , 1445: Curstorff (HOV) , 1553: Kurschdorff (HOV) , 1875: Chursdorf b. Werdau (HOV) ,

Literatur

  • BKD Sa, 12, 10

50.77388889 12.25861111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas