Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Deuben, Groß-

s Markkleeberg, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Debitzdeuben
1934: Probstdeuben eingemeindet
1964: Zehmen eingemeindet
1997: eingemeindet nach Böhlen (2)

Ortsadel, Herrengüter
1197 : Herrensitz (Zuweisung unsicher)
1285 : Herrensitz
1378 : Rittersitz
1470 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Block- u. gewannähnliche Streifenflur, mit Debitzdeuben 213 ha

Bevölkerung

1551: 21 besessene(r) Mann, 19 Inwohner, 1764: 11 besessene(r) Mann, 8 Häusler, 9 1/6 Hufen je 12 Acker, 1834: 174, 1871: 240, 1890: 449, 1910: 1355, 1925: 1716, 1939: 2763, 1946: 3598, 1950: 3015, 1964: 2014, 1990: 1362,

1925: Ev.-luth. 1580, 1925: Ref. 6, 1925: Kath. 27, 1925: Juden 2, 1925: andere 101,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Gaschwitz, 1696: Rittergut Gaschwitz, 1764: Rittergut Großstädteln,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Grimma/Mr) /

Pfarrkirche(n) 1540, FilK von Großstädteln 1580 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Großstädteln-Großdeuben; eingepfarrt Probstdeuben 1580 u. 1930, Gaschwitz 1752 u. 1840

Ortsnamenformen

1197: Gumbertus de Duben , 1285: Guntherus de Dubene , 1378: (die v. Zehmen) morantes in Dumen [Duben] (RDMM ...) , 1378: Gnthersduben, Dubyn (RDMM 168) , 1470: Grosßen Doyben , 1554: Großendeuwen ,

Literatur

  • HONB, I 180
  • BKD Sa, 16, 27-29
  • Dehio Sa, II 358-359
  • Helbig, 266

51.2375 12.38638889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas