Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Dittersbach (1) a. d. Eigen

sö Bernstadt, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Bernstadt (seit 1995 Bernstadt a. d. Eigen)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 942 ha

Bevölkerung

1600: 38 besessene(r) Mann, 1777: 25 besessene(r) Mann, 20 Gärtner, 112 Häusler, 1834: 984, 1871: 957, 1890: 833, 1910: 801, 1925: 870, 1939: 761, 1946: 1058, 1950: 1029, 1964: 862, 1990: 675,

1834: Kath. 8, 1925: Ev.-luth. 815, 1925: Kath. 44, 1925: andere 11,

Grundherrschaft

1600: Kloster Marienstern, 1777: Kloster Marienstern,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Reichenbach/Mn) /

Pfarrkirche(n) [16. Jahrhundert] u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Schönau-Dittersbach a. d. Eigen, SK von Bernstadt a. d. Eigen

Ortsnamenformen

1261: Diterisbach , 1283: Ditherichsbach , 1285: Ditherichsbach , 1315: Dittrichsbach vfm Eygen , 1374/82: Ditherichspach , 1430: Diettirsbach , 1486: Dittersbach ,

Literatur

  • HONB, I 185
  • BKD Sa, 34, 93-95
  • Dehio Sa, I 99
  • Grünberg, I 113-114
  • Helbig, 263, 304

51.01388889 14.86583333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas