Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Doberstau

w Delitzsch, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Zschernitz
1994: gehörig zu Neukyhna

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Nemitz

Siedlungsform und Gemarkung

Rundplatzdorf, Gewannflur, 345 ha

Bevölkerung

1551: 10 besessene(r) Mann, 13 Inwohner, 1747: 12 besessene(r) Mann, 29 Hufen,, 1818: 94, 1880: 142, 1895: 157, 1910: 148, 1925: 154, 1939: 113, 1946: 203,

1925: Ev.-uniert 151, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1747: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Gollma gepfarrt 1816 u. 1925 - 2001 Kirchgemeinde Zschernitz (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1350: Doberstow (LBFS 105, 110) , 1378: Dobirstow(e) (RDMM 185) , 1442: Dobirstaw , 1518: Doberstaw , 1621: Döberstaw , 1623: Döberstau , 1791: Doberstau ,

Literatur


51.51555556 12.20611111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas