Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Ebersbach (3)

n Geithain, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: Zusammenschluss mit Buchheim, Etzoldshain, Glasten, Lauterbach (1), Thierbaum und Bad Lausick zu Bad Lausick

Ortsadel, Herrengüter
1529 : Vorwerk
1820 : Vorwerk
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gelängeflur mit Gutsblöcken, 552 ha

Bevölkerung

1548/51: 25 bes.M., 2 Häusler, 26 Inwohner, 14 Hufen, 1764: 24 besessene(r) Mann, 20 Häusler, 12 3/4 Hufen, 1834: 348, 1871: 511, 1890: 552, 1910: 481, 1925: 490, 1939: 441, 1946: 770, 1950: 726, 1964: 560, 1990: 459,

1925: Ev.-luth. 489, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Tautenhain (Archidiakonat Grimma/Mr) /

FilK von Tautenhain 1529 u. 1940 - 2001 zu Kirchgemeinde Tautenhain-Ebersbach-Nauenhain

Ortsnamenformen

1349: Ebirsbach (StA Prag, Böhm. Kronarchiv, U 329 (Leisering)) , 1384: Eberspach (Dep. Geithain U 8) , 1420: Ebirspach (HONB) , 1529: Eberßbach (HOV) , 1875: Ebersbach b. Geithain (OV 196) ,

Literatur

  • HONB, I 227
  • BKD Sa, 15, 18-19
  • Dehio Sa, II 56

51.09944444 12.69611111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas