Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gilsberg

s Waldheim, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Heiligenborn
1973: gehörig zu Waldheim

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 86 ha

Bevölkerung

1551: mit Heiligenborn u. Rauschenthal 8 besessene(r) Mann, 23 Inwohner, 1764: 3 besessene(r) Mann, 2 3/4 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 34, 1871: 33, 1890: 37,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Kriebstein, 1696: Rittergut Kriebstein, 1764: Rittergut Kriebstein,

Kirchliche Organisation:

nach Reinsdorf gepfarrt 1579 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Reinsdorf

Ortsnamenformen

1319: Jenchinus de Geilungesberg (OU 2172) , 1329: Jenchinus de Geylyngisberg, Gelingesberg (OU 2306 a, b) , 1350: zu dem Gelingisberge (OU 3249, 3250) , 1353: Johannes de Geylingisberg (G) (OU 3341) , 1361: Geilingesperg , 1465: Lilgensperg , 1551: Gylspergk ,

Literatur


51.06472222 12.99444444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas