Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gostritz

s Dresden, Kreisfr. Stadt Dresden

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1921: eingemeindet nach Dresden

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gewannflur, 117 ha

Bevölkerung

1547/54: 14 besessene(r) Mann, 0 Inwohner, 12 Hufen, 1764: 13 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 12 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 137, 1871: 202, 1890: 292, 1910: 639,

1834: Kath. 6,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1554: Amtsdorf Leubnitz, 1764: Amtsdorf Leubnitz,

Kirchliche Organisation:

nach Leubnitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Dresden-Leubnitz-Neuostra

Ortsnamenformen

1378: Gosterticz (RDMM 257) , 1399: Gostirticz , 1405: Gustirticz , 1459: Costretitz , 1471: Kusteritz , 1547: Kosterditz , 1590: Gosteritz (OV) , 1768: Gostritz ,

Literatur

  • HONB, I 342

51.00944444 13.75055556

Karte

8076