Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Graupa, Klein-

nw Pirna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1933: vereinigt mit Großgraupa und Neugraupa zu Graupa
1999: gehörig zu Pirna

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Blockflur, 116 ha

Bevölkerung

1547: 10 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 5 3/4 Hufen, 1764: 12 besessene(r) Mann, 3 ½ Hufen je 20 Scheffel, 1834: 67, 1871: 79, 1890: 94, 1910: 187, 1925: 232,

1925: Ev.-luth. 221, 1925: Kath. 4, 1925: andere 7,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1547: Rittergut Großgraupa, 1696: Rittergut Schönfeld, 1696: Anteil Rittergut Wachwitz, 1764: Rittergut Schönfeld,

Kirchliche Organisation:

bis 1539 nach Dohna gepfarrt, seitdem nach Schönfeld, seit 1908 nach Großgraupa - 2001 zu Kirchgemeinde Graupa-Liebethal

Ortsnamenformen

1417: Cleyne Crauppen , 1445: Klein Kruppe , 1465: cleine Krawpe , 1600 [um 1600]: Klein Kraupa , 1791: Klein-Graupe , 1875: Kleingraupe ,

Literatur


51.00361111 13.9125

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas