Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Grauschwitz, Nieder-

sö Mutzschen, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: vereinigt mit Obergrauschwitz zu Grauschwitz (1)
1973: gehörig zu Ablaß
1994: gehörig zu Sornzig-Ablaß
01.01.2011: gehörig zu Mügeln (1)*

Ortsadel, Herrengüter
1206 : Herrensitz
1445/47 : Rittersitz
1552 : Rittergut
1764 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Reihendorf mit Zeilendorfteil, Gutsblock-, Block- u. Streifenflur, 142 ha

Bevölkerung

1548/52: 9 besessene(r) Mann, 13 Inwohner, 3 Hufen, 1764: 9 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 1 Häusler, 3 Hufen, 1834: 135, 1871: 171, 1890: 120, 1910: 128, 1925: 123,

1925: Ev.-luth. 120, 1925: Kath. 2, 1925: andere 1,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1552: Rittergut Biedergrauschwitz, 1696: Rittergut Niedergrauschwitz, 1764: Rittergut Niedergrauschwitz,

Kirchliche Organisation:

nach Ablaß gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Ablaß

Ortsnamenformen

1206: Thitmarus de Gruzwiz (CDS I/3/100) , 1308: Grseniz , 1312: Gruyzwitz , 1445/47: Hans Grussewicz doselbst (Ebm. 2.8) , 1529: Nidergraußwitz , 1551: Grauschwitz ,

Literatur


51.24055556 12.93666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas