Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Grauschwitz, Ober-

sö Mutzschen, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: vereinigt mit Niedergrauschwitz zu Grauschwitz (1)
1973: gehörig zu Ablaß
1994: gehörig zu Sornzig-Ablaß
01.01.2011: gehörig zu Mügeln (1)*

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, gewannähnliche Streifenflur, 180 ha

Bevölkerung

1551/52: 9 besessene(r) Mann, 6 Inwohner, 11 Hufen, 1764: 8 besessene(r) Mann, 11 Hufen je 21-22 Scheffel, 1834: 102, 1871: 106, 1890: 94, 1910: 86, 1925: 116,

1925: Ev.-luth. 113, 1925: Kath. 3,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1552: Amtsdorf (Vogtei Schrebitz), 1764: Amtsdorf (Vogtei Schrebitz),

Kirchliche Organisation:

nach Ablaß gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Ablaß

Ortsnamenformen

1378: Gruzewicz maior, Gros Griczewicz (RDMM 235) , 1529: Obergraußwitz , 1551: Grauschwitz ,

Literatur

  • HONB, I 353

51.23944444 12.93138889

Karte

5063