Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Schkorlopp, Groß-

s Markranstädt, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: vereinigt mit Kleinschkorlopp zu Landgemeinde Schkorlopp
1994: gehörig zu Kitzen

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Etzdorf (1)

Siedlungsform und Gemarkung

erweitertes Sackgassendorf, Gewannflur, 345 ha

Bevölkerung

1568: 16 besessene(r) Mann, 1765: 21 besessene(r) Mann, 22 1/2 Hufen, 1818: 107, 1880: 165, 1895: 163, 1910: 163, 1925: 137, 1939: 126, 1946: 225,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1568: Amtsdorf , 1765: Anteil Amtsdorf , 1765: Anteil Rittergut Knauthain, 1765: Anteil Dompropstei Merseburg, 1765: Anteil Rat zu Leipzig,

Kirchliche Organisation:

nach Schkeitbar gepfarrt 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Eisdorf (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1162: in Zcorluppe , 1238: Zcurlop , 1277: Zkorlop , 1350: Scorlob (LBFS 93) , 1481: Schorlop , 1518: Schorlawp , 1541: Groß Zschorlaub , 1745: Gr. Schkorlop ,

Literatur


51.24361111 12.23138889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas