Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hänchen, Klein- | (Mały Wosyk)

ö Elstra, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Neraditz und Neuhof (1)
1957: Auschkowitz eingemeindet
1974: Jiedlitz eingemeindet
1994: eingemeindet nach Burkau

Ortsadel, Herrengüter
1290 : Herrensitz
1500 : Rittersitz
1580 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Gutsblockflur, mit Ortst. 213 ha

Bevölkerung

1580: 2 Gärtner, 1777: 18 Häusler (mit Neraditz), 1834: mit Neraditz 130, 1871: 67, 1890: 71, 1910: 229, 1925: 234, 1939: 189, 1946: 231, 1950: 235, 1964: 305, 1990: 471,

1834: Kath. 4, 1925: Kath. 25, 1925: Ev.-luth. 209,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1580: Rittergut Kleinhänchen, 1777: Rittergut Kleinhänchen,

Kirchliche Organisation:

nach Göda gepfarrt 1580, nach Uhyst a. Taucher seit Ende 17. Jahrhundert, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Uhyst am Taucher. -- römisch-katholisch nach Ostro gepfarrt 1875

Ortsnamenformen

1290: Frisco de Heinichen , 1466: Cleynen Henchin , 1500 [um 1550]: Henichen opitz am Taucher , 1526: Hennichen beym Taucher , 1559: Klein-Hänichen, Kleine Heinichen , 1617: Klein Haynchen , 1875: Kleinhähnchen (Kleinhänchen) ,

Literatur

  • HONB, I 387
  • BKD Sa, 35, 90

51.20527778 14.23166667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas