Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Haßlau, Nieder-

s Zwickau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1910: Rosenthal (6) eingemeindet
1934: vereinigt mit Landgemeinde Wilkau zu Stadt Wilkau-Haßlau

Ortsadel, Herrengüter
16. Jh. : Vorwerk
1625 : Rittergut
1750 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Häuslerzeilen, Blockparzellenflur, 47 ha

Bevölkerung

1540: mit Oberhaßlau 12 besessene(r) Mann, 1750: 1 Gärtner, 41 Häusler, 1834: 591, 1871: 3017, 1890: 4215, 1910: 6474, 1925: 5990,

1925: Ev.-luth. 5060, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 10, 1925: andere 919,

Grundherrschaft

: Rat zu Zwickau, 1750: Rittergut Niederhaßlau, 1791: Rittergut Niederhaßlau,

Kirchliche Organisation:

nach Vielau gepfarrt 1540 u. 1900, seit 1891 FilK von Vielau, seit 1906 Pfarrkirche(n) - 2001 s. Wilkau-Haßlau; eingepfarrt Rosenthal seit 1906

Ortsnamenformen

1540: die Hasel , 1555: die Haßel , 1593: Haßlaw (HOV) , 1720: Hasel , 1791: Nieder Haßlau, oder Hasel ,

Literatur

  • HONB, I 396
  • Grünberg, I 642

50.67444444 12.52694444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas