Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hartau

s Zittau, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: eingemeindet nach Zittau


ältere Verfassungsverhältnisse
1357 : Zollstätte Neuhaus (danach Bau der Burg)
1364 : Schloß Karlsfried

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf u. straßenförmiger Häuslerabbau, Waldhufenflur, 745 ha

Bevölkerung

1547: 20 besessene(r) Mann, 1777: 10 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 53 Häusler, 1834: 484, 1871: 738, 1890: 775, 1910: 1007, 1925: 974, 1939: 922, 1946: 1055, 1950: 1152, 1964: 968, 1990: 594,

1834: Kath. 8, 1925: Ev.-luth. 739, 1925: Kath. 76, 1925: andere 159,

Grundherrschaft

1547: Rat zu Zittau, 1777: Rat zu Zittau,

Kirchliche Organisation:

nach Zittau gepfarrt [1521] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Zittau

Ortsnamenformen

1375: Harte , 1391: von der Harte , 1415: zur Harte , 1473: uff der Harte , 1563: Hartaw , 1768: Harthau , 1875: Harthau b. Zittau ,

Literatur

  • HONB, I 388
  • BKD Sa, 29, 88-90 (Karlsfried)
  • Dehio Sa, I 432

50.85722222 14.80861111

Karte

29021