Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Heinrichsort

s Lichtenstein, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde (seit 1714 angelegt)
1996: eingemeindet nach Lichtenstein/Sa.

Siedlungsform und Gemarkung

Häuslerzeilen, Parzellenflur, 36 ha

Bevölkerung

1792: 53 Häusler, 1834: 445, 1871: 870, 1890: 1202, 1910: 1401, 1925: 1353, 1939: 1438, 1946: 1578, 1950: 1602, 1964: 1583, 1990: 1180,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 1286, 1925: Kath. 3, 1925: andere 64,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1791: Rittergut Wildenfels,

Kirchliche Organisation:

FilK von Ortmannsdorf seit ca. 1729, bis 1836, seitdem Pfarrkirche(n), ebenso 1940 - 2001 zu Kirchgemeinde Rödlitz-Heinrichsort

Ortsnamenformen

1791: Heinrichsort , 1908: Heinrichsort ,

Literatur

  • HONB, I 404
  • Dehio Sa, II 639
  • Grünberg, I 263

50.7275 12.64027778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas