Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hennersdorf, Klein-

s Bad Schandau, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Liethengrund und Rietzschgrund
1940: Ortsteile Liethengrund und Rietzschgrund umgegliedert nach Krippen
1974: eingemeindet nach Papstdorf
1990: als Landgemeinde wieder ausgegliedert
1994: Zusammenschluss mit Cunnersdorf b. Königstein, Papstdorf und Gohrisch zu Landgemeinde Gohrisch

Ortsadel, Herrengüter
1451 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 210 ha

Bevölkerung

1548/51: 9 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 5 3/4 Hufen, 1764: 9 besessene(r) Mann, 10 Häusler, 5 3/4 Hufen je 40 Scheffel, 1834: 254, 1871: 473, 1890: 568, 1910: 559, 1925: 540, 1939: 441, 1946: 475, 1950: 492, 1964: 386, 1990: 281,

1925: Ev.-luth. 465, 1925: Kath. 5, 1925: andere 70,

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Papstdorf gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Papstdorf-Cunnersdorf

Ortsnamenformen

1439: Wyndesche Heynersdorff , 1451: Heinrichstorf , 1465: Windischen Heynerstorff , 1501: Hennerstorff , 1502: Heynerßdorff , 1530: Wildenheinersdorff , 1548: Klein Heinersdorff , 1791: Klein Hennersdf. , 1875: Kleinhennersdorf ,

Literatur


50.90611111 14.14527778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas