Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hohenstein St°

ö Glauchau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Stadt (um 1490 angelegt)
1898: vereinigt mit Ernstthal zu Hohenstein-Ernstthal


ältere Verfassungsverhältnisse
1720 : Berg Städtlein
1792 : Bergstadt

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Kirchberg (2)

Siedlungsform und Gemarkung

regelmäßige Stadtanlage, Parzellenflur in Flur Oberlungwitz, 198 ha

Bevölkerung

1834: 4325, 1871: 5667, 1890: 7546,

1834: Kath. 11, 1834: Ref. 2, 1834: Griechen 1,

Grundherrschaft

: amtssässige Stadt ,

Kirchliche Organisation:

nach Oberlungwitz gepfarrt bis 1526, Pfarrkirche(n) 1570 u. 1940 - 2001 Christophorus-Kirchgemeinde Hohenstein-Ernstthal

Ortsnamenformen

1491: Hoinstein (vermutlich noch Bergname) , 1517: Honstein , 1546: Hohnstein (HOV) , 1578: Honsteinn , 1720: Hohnstein , 1817: Hohnstein, Hohenstein ,

Literatur

  • HONB, I 433
  • BKD Sa, 13, 15-17
  • Dehio Sa, II 402-405
  • Grünberg, I 745
  • Helbig, 219

50.80333333 12.70555556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas