Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hohndorf, Ober-

sö Zwickau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1939: Anteil von Bockwa eingemeindet
1944: eingemeindet nach Zwickau

Siedlungsform und Gemarkung

erweitertes Gassendorf, Gelängeflur, 181 ha

Bevölkerung

1553/54: 17 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 10 Inwohner, 13½ Hufen, 1764: 21 besessene(r) Mann, 14 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 166, 1871: 953, 1890: 1492, 1910: 2169, 1925: 3167, 1939: 4418,

1925: Ev.-luth. 2412, 1925: Ref. 3, 1925: Kath. 23, 1925: Juden 1, 1925: andere 728,

Grundherrschaft

ehemals: Kloster Cronschwitz, 1553: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Bockwa gepfarrt 1553 u. 1930 - 2001 zu Nicolai-Kirchgemeinde Zwickau

Ortsnamenformen

1219: Hoendorf , 1278: Hoendorff , 1485 (um 1485): Ober Hondorff , 1530: Oberhondorf , 1791: Ober Hohndorf ,

Literatur


50.69861111 12.5075

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas