Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Jocketa

s Elsterberg, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1961: Pöhl eingemeindet
1964: Neudörfel (7) und Trieb eingemeindet
1994: neu gebildet mit Helmsgrün, Herlasgrün, Möschwitz und Ruppertsgrün (1) zu Landgemeinde Pöhl

Ortsadel, Herrengüter
1875 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 226 ha

Bevölkerung

1583: 8 besessene(r) Mann, 1764: 5 besessene(r) Mann, 8 Häusler, 2/3 Hufen (= 20 Scheffel), 1834: 60, 1871: 181, 1890: 215, 1910: 372, 1925: 533, 1939: 589, 1946: 886, 1950: 834, 1964: 1225, 1990: 1174,

1925: Ev.-luth. 524, 1925: Kath. 8, 1925: andere 1,

Grundherrschaft

1583: Anteil Rittergut Liebau, 1583: Anteil Rittergut Ruppertsgrün, 1764: Anteil Rittergut Liebau, 1764: Anteil Rittergut Ruppertsgrün,

Kirchliche Organisation:

nach Pöhl gepfarrt 1578 u. 1930, Pfarrkirche(n) seit 1961 - 2001 zu Kirchgemeinde Jocketa-Pöhl, mit den SK Altensalz, Limbach u. Ruppertsgrün

Ortsnamenformen

1438: Kogte , 1506: Gokta, Goctaw , 1508: Goctq , 1527: Jocktaw , 1533: Kotkaw , 1545: Gockaw , 1569: Jockta , 1630: Jockau , 1791: Jockta , 1875: Jocketa ,

Literatur

  • HONB, I 457
  • Dehio Sa, II 416

50.55722222 12.17277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas