Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Köselich (Koselitz) † (Wüstung)

nw Rochlitz, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

(Orts-?) Wüstung im NW der Flur Rochlitz (1), später Einzelgut, im 16./17. Jh. aufgegeben; vermeintliche Lage des ehem. zentralen Wirtschaftshofes der Burg Rochlitz

Ortsadel, Herrengüter
1398 : allodium
1400 : allodium
1408 : allodium
1460 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1520: Rat zu Rochlitz,

Kirchliche Organisation:


Ortsnamenformen

1398: Koselich , 1400: Kosselich , 1516: ufm Keselicht , 1520: Koßelitz , 1587: Köselichaue, Kößlich Aue , 1630: uf den Kießelingen , 1647: Köselinger Aue , 1656: der Kießling , 1774: Kießlings-, Kößlings Aue , 1782: Koßelitz (HOV) ,

Literatur


0 0