Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Köttern

nö Rochlitz, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Spernsdorf
1993: gehörig zu Seelitz (2)

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, gelängeähnliche Streifenflur, 108 ha

Bevölkerung

1548/52: 8 besessene(r) Mann, 5 Inwohner, 7½ Hufen, 1764: 9 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 7½ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 63, 1871: 76, 1890: 69, 1910: 93, 1925: 73, 1939: 64, 1946: 108,

1925: Ev.-luth. 73,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rat zu Rochlitz, 1764: Rat zu Rochlitz,

Kirchliche Organisation:

nach Seelitz gepfarrt 1548 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Seelitz

Ortsnamenformen

1378: Kutterin, Kutternn (RDMM 107) , 1439: Kotterin , 1484: Kottern , 1555: Kutteren , 1791: Kttern ,

Literatur


51.05777778 12.8225

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas