Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Neudorf, Klösterlich- | Nowa Wjes

nw Wittichenau, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Wittichenau , heute Gemeindeteil Neudorf-Klösterlich von Wittichenau

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, gewannähnliche Streifenflur, 152 ha

Bevölkerung

1600: 13 besessene(r) Mann, 1777: 9 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 4 Häusler, 1825: 91, 1871: 94, 1885: 93, 1905: 74, 1925: 84, 1939: 83, 1946: 106,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1600: Kloster Marienstern, 1777: Kloster Marienstern,

Kirchliche Organisation:

römisch-katholisch nach Wittichenau gepfarrt [16. Jahrhundert] u. 1925, ebenso 1997 (Bistum Görlitz). -- ev. 2004 zu Kirchgemeinde Wittichenau (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1264: nova villa juxta Witigennowe , 1374/82: Nuwendorf , 1433: Nawindorff by Witchenaw , 1768: Neudorf bey Wittgenau , 1925: Klösterlich Neudorf ,

Literatur


51.4 14.22666667

Karte

25068