Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Dölzig, Klein-

n Markranstädt, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1915: gehörig zu Dölzig
1994: gehörig zu Landgemeinde Bienitz
2000: gehörig zu Schkeuditz

Ortsadel, Herrengüter
1182 : Herrensitz
1441 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

mit Großdölzig Gassengruppendorf, gewannähnliche Block- u. Streifenflur, 374 ha

Bevölkerung

1562: 32 besessene(r) Mann u. Häusler, 1764: 5 besessene(r) Mann, 23 Gärtner, 8 Häusler, 20½ Hufen je 12 Acker, 1834: 205, 1871: 266, 1890: 312, 1910: 572,

1834: Kath. 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1568: Rittergut Kleindölzig, 1764: Rittergut Kleindölzig,

Kirchliche Organisation:

nach Großdölzig gepfarrt 1562 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Dölzig

Ortsnamenformen

1182: E(n)ricus de Dolzeke , 1184: Dolzek , 1224: Dolzk , 1432: Parva Doltzk , 1441: Wenigen Dolzzk , 1511: Cleindoltzk ,

Literatur

  • HONB, I 203

51.35138889 12.20972222

Karte

4043