Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Städten, Klein-

sö Rochlitz, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1935: vereinigt mit Großstädten* zu Städten
1950: gehörig zu Zetteritz
1994: gehörig zu Seelitz (2)

Siedlungsform und Gemarkung

lockerer Bauernweiler, gewannähnliche Streifenflur, 95 ha

Bevölkerung

1548/52: 4 besessene(r) Mann, 5 Inwohner, 6 Hufen, 1764: 5 besessene(r) Mann, 6 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 46, 1871: 49, 1890: 49, 1910: 44, 1925: 41,

1925: Ev.-luth. 41,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Anteil Pfarre , 1548: Anteil Rat zu Rochlitz, 1548: Anteil Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Seelitz gepfarrt 1548 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Seelitz

Ortsnamenformen

1378: Skoden parvum (minor) (RDMM 228) , 1408: minor Skoden , 1445/47: Wenigen skaden , 1548: Clain Schkoden , 1590: Klein Stöden , 1752: Kleinstieden (HOV) , 1791: Klein Steden, Klein Stden , 1875: Kleinstädten (Kleinstätten) ,

Literatur


51.02305556 12.84722222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas