Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kolkau

sö Rochlitz, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1965: Beedeln eingemeindet
1993: eingemeindet nach Seelitz (2)

Ortsadel, Herrengüter
1445/47 : Rittersitz
1490 : Sattelhof
1551 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Gassendorf mit Häuslerzeilen, Block- u. Streifen- u. Gutsblockflur, 165 ha

Bevölkerung

1548/51: 7 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 17 Inwohner, 7 Hufen, 1764: 9 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 17 Häusler, 7 Hufen je 36 Scheffel, 1834: 275, 1871: 249, 1890: 253, 1910: 230, 1925: 250, 1939: 201, 1946: 296, 1950: 271, 1964: 254, 1990: 331,

1925: Ev.-luth. 227, 1925: Kath. 10, 1925: andere 13,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Kolkau, 1696: Rittergut Kolkau, 1764: Rittergut Kolkau,

Kirchliche Organisation:

nach Seelitz gepfarrt 1548 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Seelitz

Ortsnamenformen

1378: Kulkow prope Ozze, Kulkaw (RDMM 226) , 1445/47: Kolkaw , 1478: Kolka , 1548: Kulcka bei Oßa , 1551: Golckaw , 1791: Kolcka,bey Oßa ,

Literatur

  • HONB, I 506
  • BKD Sa, 14, 18

51.01861111 12.83055556

Karte

6069