Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kolmen † (Wüstung)

sö Leipzig, Kreisfr. Stadt Leipzig

Verfassung

Ortswüstung im SO der Flur Holzhausen (1)


ältere Verfassungsverhältnisse
1350 : wüst
1377 : wüst

Siedlungsform und Gemarkung

(ehemals) Straßenangerdorf, Gewannflur (in Flur Holzhaunse aufgegangen)

Bevölkerung

1377: 14 Hufen,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

1335: Amt Naunhof ,

Grundherrschaft

1377: Kloster St. Thomas zu Leipzig, 1544: Universität Leipzig,

Kirchliche Organisation:

ehemals nach Liebertwolkwitz gepfarrt

Ortsnamenformen

1335: Kolmyn , 1350: villa Koln desolata, Kolmen , 1377: Kolmen, daz wuste Dorf , 1379: in villa Colme, quae rustici de Holczhusen et Syfrishayn colunt (CDS II/9/124) , 1524: Kolmer marck , Flurname: Wüste Mark Kolmen (um 1900) ,

Literatur


0 0