Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Krostitz, Klein-

sö Delitzsch, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde (und Gutsbezirk, 1895)
vor 1925: vereinigt mit Großkrostitz zu Krostitz (1)

Ortsadel, Herrengüter
1350 : Herrensitz
1465 : Vorwerk
1480 : Rittersitz
1648 : Rittergut
1747 : Rittergut
1816 : Rittergut
1880 : Rittergut

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Kosenz

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Block- u. Streifenflur, 48 ha

Bevölkerung

1551: 4 besessene(r) Mann, 1747: 10 Häusler, 1818: 145, 1880: 228 (Dorf) u. 63 (Rg.), 1895: 269 (Dorf) u. 86 (Rg.),

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Neuhaus, 1747: Rittergut Kleinkrostitz,

Kirchliche Organisation:

nach Hohenleina gepfarrt 1529, 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Hohenleina (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

: ältere Belege s. Großkrostitz , 1791: Klein Krostitz ,

Literatur


51.465 12.45055556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas