Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Lampertswalde, Krumm-

nö Wurzen, Lkr. Leipzig

Verfassung

Ortswüstung im NO der Flur Falkenhain (2), vorwiegend unter Wald


ältere Verfassungsverhältnisse
1284 : villa
1504 (nach 1504) : villa deserta
1520 : wüste Mark

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufenflur, 420 Acker ha

Bevölkerung

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

1791: Amt Wurzen ,

Grundherrschaft

1791: Rittergut Falkenhain,

Kirchliche Organisation:


Ortsnamenformen

1284: Lamprechtswalde , 1441: Lamperßwalde , 1488: Lampersswalde , 1504 (nach 1504): Lamperswalde villa deserta , 1520: wuste marck Lamperßwalde , 1600: Krumbelampreßwalde (DS 13, 115) , 1820: Lamprechtswalde oder Krummlamprechtswalde , FN:: Gerichtsbankborn, altes Gericht; Krummlampertswalder Bach bzw. Wiese ,

Literatur

  • HONB, I 556

0 0

Karte

3122