Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hartha, Kurort

w Tharandt, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1926: vereinigt mit Hintergersdorf zu Hartha-Hintergersdorf
1933: Landgemeinde umbenannt in Kurort Hartha
1973: Fördergersdorf und Grillenburg eingemeindet
1999: Zusammenschluss mit Pohrsdorf und der Stadt Tharandt zu Tharandt

Siedlungsform und Gemarkung

Häuslerzeile, Parzellenflur, mit Ortst. 13 ha

Bevölkerung

1551: 7 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 1764: 10 Gärtner, 5 Häusler, 1834: 131, 1871: 225, 1890: 205, 1910: 268, 1925: 334, 1939: 1692, 1946: 2049, 1950: 1930, 1964: 1752, 1990: 2288,

1834: Kath. 1, 1834: Ref. 11, 1925: Ev.-luth. 1258, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 27, 1925: andere 66,

Grundherrschaft

1550: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Fördergersdorf gepfarrt 1837 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Fördergersdorf

Ortsnamenformen

1426: Mertin von der Harte , 1550: auf der Hartte , 1551: Die Hartte (HOV) , 1670: Harta , 1759: Hartha (HOV) , 1875: Hartha b. Tharandt ,

Literatur

  • HONB, I 389-390

50.98305556 13.55083333

Karte

8082