Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kurzwalde († zeitweilige Wüstung)

Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Ortswüstung, wiederbesiedelt: Mühle, später Häusergruppe, zu Schildau gehörig


ältere Verfassungsverhältnisse
1747 : wüste Mark
1791 : wüste Mark u. Mühle
1816 : wüste Mark u. Mühle

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1816: 9,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:

nach Schildau gepfarrt 1816

Ortsnamenformen

1747: Kurtzwalde , 1791: Kurzwalda bey Schilda , 1816: Kurzwalde, Kurzwalder Mühle , 1880: Kurzwaldermühle ,

Literatur


    51.46444444 12.95527778

    Karte

    Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas