Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Langenbach (2)

s Wildenfels, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Lerchenberg und Anteil Neudörfel (10) sowie Fährbrücke
1952: Grünau (1) eingemeindet
1996: neu gebildet mit Weißbach (1) zu Landgemeinde Langenweißbach

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, mit Lerchenberg 587 ha

Bevölkerung

1599: 30 besessene(r) Mann, 1750: mit Lerchenberg u. Neudörfel 21 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 10 Häusler, 1834: 283, 1871: 562, 1890: 570, 1910: 1149, 1925: 1217, 1939: 1204, 1946: 1304, 1950: 2135, 1964: 2152, 1990: 1886,

1925: Ev.-luth. 1171, 1925: Ref. 3, 1925: Kath. 11, 1925: andere 32,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1599: Rittergut Stein, 1696: Amtsdorf , 1750: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Thierfeld (Archidiakonat Muldenland/Nb) /

FilK von Wildbach 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Langenbach, SK von Wildbach; eingepfarrt Lerchenberg u. Neudörfel 1555 u. 1930

Ortsnamenformen

1388: Langenbach , 1400: Langenow , 1446: Langenbach , 1539: Langebach (HOV) , 1875: Langenbach b. Hartenstein ,

Literatur

  • HONB, I 559
  • BKD Sa, 12, 33
  • Dehio Sa, II 462

50.63694444 12.6275

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas