Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Lauterbach (1)

n Bad Lausick, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: Zusammenschluss mit Buchheim, Ebersbach (3), Etzoldshain, Glasten, Thierbaum und Bad Lausick zu Bad Lausick

Ortsadel, Herrengüter
1529 : Vorwerk
18. Jh. : Vorwerk
1820 : Vorwerk
1832 : Kammergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gelängeflur mit Gutsblöcken, 472 ha

Bevölkerung

1551: 11 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 7 Inwohner, 1764: 15 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 9½ Hufen je 20 Scheffel, 1834: 184, 1871: 265, 1890: 272, 1910: 390, 1925: 394, 1939: 347, 1946: 563, 1950: 569, 1964: 494, 1990: 376,

1925: Ev.-luth. 365, 1925: Kath. 29,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Pomßen, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Grimma/Mr) /

FilK von Lausick 1528 bis 1533, von Steinbach 1580 u. 1940 - 2001 zu Kirchgemeinde Steinbach

Ortsnamenformen

1350: Lutirbach (LbF S. 291) , 1378: Luttirbach (RDMM 197) , 1424: Luterbach , 1473/74: Lauterbach , 1529: Lautterbach , 1875: Lauterbach b. Grimma ,

Literatur

  • HONB, I 567
  • BKD Sa, 19, 159-160
  • Dehio Sa, II 58
  • Helbig, 282, 335

51.17444444 12.62277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas