Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Liebenhain († zeitweilige Wüstung)

ö Mittweida, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Ortswüstung in Flur Weinsdorf > Einzelgut (Mühle) > Häusergruppe, Ortsteil von Weinsdorf
1950: gehörig zu Rossau
01.02.2011: als Gemeindeteil von Rossau gestrichen*


ältere Verfassungsverhältnisse
1791 : wüste Mark u. Mühle
1875 : wüste Mark u. Mühle

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1875: 22,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:

nach Niederrossau gepfarrt 1875 - 2001 zu Kirchgemeinde Seifersbach

Ortsnamenformen

1384: Libenheym , 1415: Lubenheim , 1548: Libenheim , 1590: Liebenhain (HOV) , 1791: Liebenhayn , 1834: Liebenhain (Liebenhainer Mühle) , 1875: Liebenhain (Liebenhainer Mühle) ,

Literatur


51.02694444 13.00722222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas