Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Loßwig

s Torgau, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: neu gebildet mit Beckwitz (1), Mehderitzsch, Staupitz (2) und Weßnig zu Landgemeinde Pflückuff (4)
01.01.2009: gehörig zu Torgau*

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Kneesen

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Gewannflur, 913 ha

Bevölkerung

1529: 18 besessene(r) Mann, 8 Gärtner, 1551: 28 besessene(r) Mann, 33 Inwohner, 30 1/2 Hufen, 1552: 12 besessene(r) Mann, 8 Inwohner, 1747: 18 besessene(r) Mann, 9 Gärtner, 30 Hufen, 1818: 220, 1880: 300, 1895: 336, 1910: 311, 1925: 302, 1939: 381, 1946: 564, 1950: 534, 1964: 453, 1990: 395,

1925: Ev.-uniert 301, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1747: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Weßnig (Archidiakonat Domdekanat, sedes Torgau/Mn) /

FilK von Weßnig 1529, 1816 u. 1925 - 2001 Kirchgemeinde Loßwig (Kirchenprovinz Sachsen); eingepfarrt Kunzwerda u. Pülswerda 1529, 1816 u. 1925

Ortsnamenformen

1243: Loskewitz , 1251: Loskewiz , 1289: Lossewic , 1305: Loskewik , 1314: Lozwic (RDMM 365) , 1350: Loswik (LBFS 35) , 1392: Loswig , 1574: Loßwigk ,

Literatur

  • HONB, I 621
  • Dehio Sa, II 657-658

51.53222222 13.01611111

Karte

30129