Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Möbertitz

nö Döbeln, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1937: eingemeindet nach Zschaitz
1994: gehörig zu Zschaitz-Ottewig

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler, Großblock- u. Streifenflur, 122 ha

Bevölkerung

1551: 2 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 5 Inwohner, 12 Hufen, 1764: 5 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 9 Hufen je 14-18 Scheffel, 1834: 85, 1871: 82, 1890: 92, 1910: 90, 1925: 86,

1925: Ev.-luth. 86,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Choren, 1696: Rittergut Möbertitz, 1764: Rittergut Möbertitz,

Kirchliche Organisation:

nach Zschaitz gepfarrt 1555 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Jahnatal

Ortsnamenformen

1500, um: Merwertiz , 1505: Merwerticz , 1505: Merbertitz (CDS II/3/1326) , 1551: Meberitz , 1791: Mbertitz (OV 341) ,

Literatur

  • HONB, II 44

51.16361111 13.16

Karte

2151