Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Möckwitz

w Döbeln, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Technitz
1994: gehörig zu Döbeln

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, gewannähnliche Streifenflur, 122 ha

Bevölkerung

1547/55: 3 besessene(r) Mann, 9 Inwohner, 8 Hufen, 1764: 3 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 8 Hufen je 18 sch, 1834: 29, 1871: 38, 1890: 57, 1910: 94, 1925: 83,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 78, 1925: Kath. 2, 1925: andere 3,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1554: Amtsdorf , 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Technitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Technitz-Ziegra

Ortsnamenformen

1334: Moykewicz , 1369: Meukewicz (CDS II/2/587 (dort fälschlich: Menkewicz)) , 1466: Mockwicz (Schreibung nach HONB - ZV Supan. 8) , 1547: Mockietz , 1554: Mockewitz , 1791: Mckwitz (OV 341) ,

Literatur


51.13583333 13.05694444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas